Rezept: Ofensüßkartoffeln mit Kürbis und Ziegenkräuterquark

Kartoffeln mit Kräuterquark sind ein schmackhaftes und gesundes Gericht, dass ich immer wieder gerne esse. Als eine etwas außergewöhnlichere Variante habe ich hier anstelle der Kartoffeln Süßkartoffeln aus dem Ofen verwendet und dazu einen Ziegenquark mit Minze sowie als Beilage Kürbis zubereitet.

Anders als der Name wie auch das Aussehen vermuten lassen, sind Kartoffel und Süßkartoffeln nicht näher miteinander verwandt. Während die Kartoffeln zur Familie der Nachtschattengewächse zählt, gehört die Süßkartoffel den Windengewächsen an. Die leicht süßlich schmeckenden Süßkartoffeln enthalten neben Mineral- und Spurenelementen, (Mangan, Kupfer und Eisen) viele sekundäre Pflanzenstoffe, Carotinoide und Anthocyane, welche als Antioxidantien wirken und unsere Zellen vor freien Radikalen schützen. Daneben enthalten die Knollen zusätzlich viel Folsäure und Vitamin B2, B6, E sowie Biotin.

Süßkartoffeln mit Ziegenkräuterquark und Kürbis

Eine raffinierte Alternative zu den klassischen Kartoffeln mit Quark sind Süßkartoffeln mit Ziegenkräuterquark. Als Beilage gibts diesmal Ofenkürbis.

Mit seinem hohen ß-Carotin wie auch Kalium-, Magnesium-, Kalzium- und Eisengehalt, passt der Kürbis nicht nur geschmacklich sehr gut zu den Süßkartoffeln.

Zuletzt rundet der Ziegen-Kräuterquark das Gericht ab und macht zusätzlich satt. Die Minze enthält, wie auch der Kerbel viele ätherische Öle, sowie Bitter- und Gerbstoffe. Gerade das in der Minze enthaltende Menthol sollte vielen von euch ein Begriff sein. Dieses Öl wirkt dabei krampflösend, beruhigend und schmerzlindernd. Kerbel enthält stattdessen große Mengen des ätherischen Öles Isoanethol. Die vitaminreiche Petersilie enthält außerdem viel Vitamin C, A, B1, B2 und E und wirkt durch den hohen Kaliumgehalt entwässernd.

 

Zutaten für 2 Portionen

  • 2 große Süßkartoffeln (700g)
  • 400g Ziegenquark
  • 600g Kürbis
  • ½ Bund Kerbel
  • ½ Bund Minze
  • ¼ Bund Petersilie
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Sesam
  • Koriander (getrocknet)
  • Paprikapulver
  • Schwarzkümmel
  • Kreuzkümmel
  • Cayennepfeffer
  • Zimt (gemahlen)

 

Zubereitung

Ofensüßkartoffeln

Zunächst wird der Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorgeheizt. Die Süßkartoffeln gut abwaschen und trocken tupfen. Anschließend mit Salz, Pfeffer, etwas getrockneten Ingwer und einer Prise Zimt einreiben. Die Kartoffeln wickelt Ihr anschließend jeweils in ein Stück Alufolie und legt diese für ca 1h 20 min in den Ofen, am besten einfach auf den Rost.

 

Ofenkürbis

Beilage zu den Süßkartoffeln: schmackhafter im Ofen gegarter Kürbis mit Sesam und Gewürzen.

Kürbis

Der Kürbis wird ebenfalls gewaschen und von den Kernen befreit. Anschließend schneidet Ihr den Kürbis in ca. 0,5 cm dicke Spalten. Diese werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt.

Für die Marinade werden 3 EL Olivenöl mit etwas Salz, Koriander, Schwarz- und Kreuzkümmel, Paprikapulver, Cayennepfeffer und einem Teelöffel Sesam vermengt und anschließend auf die Kürbisspalten gestrichen.

Zuletzt werden die Scheiben ungefähr 20 min, ebenfalls bei 200°C, im Ofen gegart. Am besten passt ihr das mit der Garzeit der Kartoffeln ab, damit Kürbis und Süßkartoffeln zeitgleich fertig werden.

 

Ziegenkräuterquark

Zunächst rührt Ihr den Quark mit etwas Wasser oder Milch cremig. Anschließend hackt ihr sowohl den Knoblauch als auch die Kräuter und rührt diese unter den Ziegenquark. Zuletzt noch den Dip mit Salz, Pfeffer, Koriander und Schwarzkümmel abschmecken.

 

Wenn die Süßkartoffeln und der Kürbis fertig sind, diese mit den Quark zusammen anrichten.

Ich wünsche einen Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *